j
Zuletzt besuchte Seiten
EN R J (1)
« Berichtsteil »

Segmentberichterstattung

Swiss Life gelang es 2020 dank dem grossen Engagement der Mitarbeitenden sowie der Beraterinnen und Berater, in einem sehr anspruchsvollen Umfeld den bereinigten Betriebsgewinn mit CHF 1,57 Milliarden auf hohem Niveau zu halten. Der Reingewinn sank 2020 gegenüber dem Vorjahr um 13% auf CHF 1,05 Milliarden.

Die Swiss Life-Gruppe hat 2020 einen bereinigten Betriebsgewinn von CHF 1572 Millionen erwirtschaftet, ein Rückgang von 5% gegenüber dem Vorjahr. Der Reingewinn sank um 13% auf CHF 1051 Millionen und lag damit CHF 154 Millionen tiefer als im Vorjahr. Dieser Rückgang stammt vor allem aus zwei nicht pandemiebedingten Sondereffekten: einerseits einer Rückstellung für das anstehende Abkommen mit dem amerikanischen Department of Justice (DoJ) und andererseits CHF 49 Millionen wegen eines positiven, einmaligen Steuereffekts im Jahr 2019 im Kontext der Schweizer Unternehmenssteuerreform. Zudem haben Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Finanzmärkte das Sparergebnis reduziert. Das Fee-Ergebnis konnte gegenüber der Vorjahresperiode um 11% von CHF 541 Millionen auf CHF 601 Millionen gesteigert werden. Dazu haben vor allem Swiss Life Asset Managers sowie die eigenen Beraterorganisationen in Deutschland beigetragen.

Im Heimmarkt Schweiz erzielte Swiss Life ein Segmentergebnis von CHF 830 Millionen. Der Rückgang von 7% ist auf das tiefere Sparergebnis zurückzuführen; das Fee-Ergebnis und das Risikoergebnis konnten derweil ausgebaut werden. In Frankreich resultierte ein Segmentergebnis von CHF 217 Millionen – aufgrund des tieferen Sparergebnisses ein Rückgang von 21% im Vergleich zum Vorjahr. Swiss Life in Deutschland leistete einen Ergebnisbeitrag von CHF 180 Millionen und lag damit leicht unter dem Vorjahr (CHF 186 Millionen). Dank dem gesteigerten Fee-Ergebnis konnte der Rückgang des Sparergebnisses grösstenteils kompensiert werden. Swiss Life International leistete einen Ergebnisbeitrag von CHF 78 Millionen (Vorjahr: CHF 81 Millionen). Swiss Life Asset Managers steigerte das Segmentergebnis um 12% auf CHF 345 Millionen. Davon stammen CHF 137 Millionen aus dem Anlagegeschäft für Drittkunden; 60% mehr als im Vorjahr.

Im Versicherungsgeschäft erzielte Swiss Life direkte Anlageerträge von CHF 4,0 Milliarden (Vorjahr: CHF 4,4 Milliarden). Die direkte Anlagerendite kam auf 2,4% zu stehen (Vorjahr: 2,8%). Die Nettoanlagerendite lag bei 2,2% (Vorjahr: 2,9%).

Swiss Life gelang es, die Fee-Erträge um 8% auf CHF 1957 Millionen zu erhöhen. Dabei konnte der Beitrag von den eigenen Beraterkanälen um 8%, von Swiss Life Asset Managers um 6% und aus eigenen und fremden Produkten und Dienstleistungen um 4% erhöht werden. Swiss Life weist für 2020 Prämieneinnahmen von CHF 20,0 Milliarden aus. Der Rückgang von 13% und die damit verbundene Normalisierung sind auf die ausserordentlich hohen Einmalprämien zurückzuführen, die Swiss Life im Vorjahr aufgrund des Rückzugs eines Mitbewerbers aus dem Vollversicherungsgeschäft in der Schweiz schreiben konnte. Die versicherungstechnischen Rückstellungen zugunsten der Versicherten erhöhten sich in lokaler Währung um 2%.

Swiss Life Asset Managers verwaltete per 31. Dezember 2020 Vermögen von insgesamt CHF 269,7 Milliarden. Die verwalteten Vermögen im Drittkundengeschäft lagen dabei per Jahresende bei CHF 91,6 Milliarden – ein Plus von 10% gegenüber dem Vorjahr.

Swiss Life berichtet in der Segmentberichterstattung einerseits nach Ländern: Schweiz, Frankreich und Deutschland. Andererseits weist sie länderübergreifende Segmente getrennt aus: International und Asset Managers.

Ereignisse nach der Berichtsperiode

Es kam zu keinen Ereignissen nach der Berichtsperiode.

Kennzahlen Swiss Life-Gruppe

Beträge in Mio. CHF20202019+/-
VERBUCHTE BRUTTOPRÄMIEN, POLICENGEBÜHREN UND ERHALTENE EINLAGEN20 02023 008–13%
Verdiente Nettoprämien15 30417 034–10%
Kommissions- und Gebührenerträge1 9571 8208%
Finanzergebnis4 2735 227–18%
Übriger Ertrag195239–19%
TOTAL ERTRAG21 72824 320–11%
Versicherungsleistungen und Schadenfälle (netto)–15 629–17 838–12%
Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer–910–1 124–19%
Zinsaufwand–127–165–23%
Betriebsaufwand–3 590–3 5411%
TOTAL AUFWAND–20 256–22 669–11%
BETRIEBSGEWINN1 4721 651–11%
REINGEWINN1 0511 205–13%
Eigenkapital17 26316 4355%
Versicherungstechnische Rückstellungen189 624183 3393%
Verwaltete Vermögen299 272279 2587%
Kontrollierte Vermögen322 979303 6776%
Eigenkapitalrendite (in %) 1,29.410.8–1.4 Ppkt.
Anzahl Mitarbeitende (Vollzeitstellen)9 8239 3305%
Anzahl Beraterinnen und Berater15 83013 57017%

Mein Bericht

Die Seite wurde erfolgreich abgelegt.